Jahresrückblick Life Sciences-Branche

Die heimische Life Sciences-Branche blickt auf ein gewöhnliches Jahr zurück, in dem sich weder großartig positive noch negative Auswüchse ereigneten. Hervorheben lassen sich die Marktzulassung des MorphoSys-Wirkstoffes Tremfya durch Lizenzpartner Janssen in der EU und den USA sowie die Zulassung des antiviralen Medikaments Prevymis der Biotech Firma AiCuris durch Lizenzpartner MSD in den USA. Erwähnenswert auf Kapitalseite sind einige beachtliche Finanzierungsrunden sowie der Börsengang der Jenaer Biotech-Firma Inflarx. Aus politischer Sicht bleibt abzuwarten wie sich eine neue Regierung auf die Änderungen im Gesundheits- und Finanzwesen auswirken wird. 

In der Titelstory des Life Sciences Updates 24/2017 gibt Gimv-Manager Philipp von Hammerstein Einblicke in aktuelle und zukünftige Herausforderungen der Life Science-Branche. Die 5 Fragen gehen diesmal an CEO Tomas Svoboda, welcher über die Elanix Biotechnologies AG berichtet.

Mehr Informationen→ 

Vortrag von Dr. Thiel bei der Pharma-Lizenz-Club Deutschland Herbsttagung

Dr. Michael Thiel hielt am 1. Dezember 2017 einen Vortrag bei der Pharma-Lizenz-Club Deutschland (PLCD) Herbsttagung in Mainz zum Thema „Rolle der Corporate Venture Capital Funds für Life Science Start-Ups“. Der Pharma-Lizenz-Club Deutschland ist einer der wichtigsten Branchentreffs für Mitglieder aus der pharmazeutischen Industrie mit Interesse an Lizenzen und Kooperationen.  

Falls Interesse an dem Vortrag besteht, dann treten Sie gerne in Kontakt mit uns. 

Siemens Healthineers wagt Börsengang in Frankfurt am Main

Das globale Agieren der Großkonzerne macht es längst möglich, dass der tatsächliche Börsenplatz keine primäre Rolle mehr spielt. Auch Siemens bringt seine Medizintechniksparte in der Heimat an die Börse. Mit Siemens Healthineers ist der größte Börsengang in Deutschland seit dem Telekom-IPO zu erwarten. Forschung und Lehre erschaffen kontinuierlich disruptive Technologien. Jedoch sind marktfähige Ideen, Produkte und Technologien nicht immer für den praktischen Gebrauch geeignet. Eine mögliche Lösung wird in der Titelstory der Ausgabe 23/2017 des Life Sciences Updates anhand des Freistaates Sachsen aufgezeigt.

Mehr Informationen→ 

Disruptive Innovationen auch im Gesundheitswesen nicht mehr aufzuhalten

In der Titelstory des Life Sciences Updates 22/2017 geht es um das Thema Health 4.0. Die Skepsis der Gesellschaft gegenüber der zunehmenden Digitalisierung des Gesundheitswesens lässt sich nicht abstreiten. Auch wenn die Digitalisierung Kosteneinsparungen und eine bessere Befriedigung der unterschiedlichsten Patientenbedürfnisse verspricht, ist und bleibt das Teilen von persönlichen Daten für viele Menschen eine heikle Angelegenheit. Karen-Elise Rehlen, Partnerin bei der international tätigen Eric Salmon & Partners Personalberatung, beantwortet außerdem in den 5 Fragen, wie es um die Suche nach qualifiziertem Personal im Gesundheitssektor steht.

Mehr Informationen→ 

Börsengang des Jenaer Biotech-Unternehmens Inflarx geglückt

Rund 100 Mio. USD konnte Inflarx bei der Vollziehung des IPO an der New Yorker Nasdaq erzielen. Zum Ende des Biotech-Jahres erregen nochmal einige Finanzierungsrunden Aufmerksamkeit – die letzten Wochen versprechen spannend zu werden. In der Titelstory des Life Sciences Updates 21/2017 geht es um künstliche Intelligenz, welche die Gesundheitsindustrie zukünftig maßgeblich beeinflussen wird. Im Fokus der 5 Fragen steht in dieser Ausgabe Matthias Gärtner, CFO der Medios AG, der sich derzeit finanziell auf Wachstumskurs befindet.

Mehr Informationen→ 

Wird der Herbst noch spannende News bezüglich Börse und IPO bringen?

Aufgrund der Ankündigung des Abschlusses einer Serie-D-Finanzierungsrunde und eines potenziellen Gangs an die New Yorker Nasdaq, hat das Jenaer Biotech-Unternehmen Inflarx für Schlagzeilen gesorgt. Außerdem erläutert CEO Rodney Turner, weshalb sein Unternehmen AYOXXA einen „guten Börsenkandidaten“ darstellt. Die Titelstory der aktuellen Ausgabe 20/2017 des Life Sciences Updates behandelt die Themen Health 4.0 und Biometrie, wozu Thomas von Kalckstein ausführliche Überlegungen angestellt hat.

Mehr Informationen→

Überteuerte Preisbildung von Medikamenten in Deutschland und was dagegen zu tun ist

In der Titelstory des Life Sciences Updates 19/2017 werden die aktuelle, und zuweilen überteuerte, Preisbildung von Medikamenten in Deutschland und mögliche Gegenmaßnahmen diskutiert. Außerdem schloss das Tübinger Biotech-Unternehmen Immatics seine Serie-E-Finanzierungsrunde mit 49 Millionen Euro ab. Steht ein Börsengang bevor?

Mehr Informationen→

 

 

Die Bundestagswahl 2017 ist vorbei – Was bedeutet das Wahlergebnis für die deutsche Biotechnologiebranche?

Im Wahlkampfprogramm der CDU war die Errichtung einer nationalen Biotechnologie-Agenda vorgesehen. Ob das Versprochene gehalten wird bleibt abzuwarten. Neben den Auswirkungen des aktuellen politischen Geschehens wagt die Ausgabe 18/2017 des Life Sciences Updates in der Titelstory, von Gastautor Mario Linimeier von Medical Strategy, einen Ausblick auf die M&A-Aussichten im internationalen Healthcare-Geschehen.

Mehr Informationen→

,

Dr. Thiel verfasst Artikel über die Situation der Life Science Industrie 2017

Dr. Thiel, Partner bei der SANEMUS AG, gibt in der Titelstory der neuesten Ausgabe der Plattform Life Sciences, „Biotechnologie 2017“, einen Überblick über die Entwicklung der Life Science-Industrie im laufenden Jahr.

Weiterlesen

, ,

Unterstützung eines Diagnostik Start-Ups bei der Suche nach Investoren

SANEMUS unterstützt ein Diagnostik Start-Up, mit Fokus auf die Identifikation und Charakterisierung zirkulierender Tumorzellen (CTC), bei der Suche nach Investoren. Das Start-Up hat ein patentgeschütztes innovatives Diagnostiksystem entwickelt, das im Vergleich zu derzeitigen, auf dem Markt befindlichen Systemen alle CTCs mit höherer Sensitivität und Spezifität und schnellerem Durchsatz identifizieren kann. Die Ansprache erster VCs ist erfolgt, Gespräche mit Interessenten laufen bereits, um die Series A in Q1/Q2 2018 zu closen. Sollten Sie Interesse an eine Beteiligung haben, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.